Regierung von Oberfranken zu Gast im Quartier Untere Herzoghöhe Bayreuth

Wohnquartier Untere Herzoghöhe Bayreuth
Christoph Reichl Regierung von Oberfranken (zweiter von rechts) neben Markus-Patrick Keil Vorstand der GBW und Architekt Dirk E. Ellmer

Das Sachgebiet 35 der Regierung von Oberfranken, welches für die Förderung des Neubaus und des Um- und Ausbaus von Mietwohnungen zuständig ist, besuchte unter der Führung ihres Abteilungsleiters Herrn Christoph Reichl das Wohnquartier Untere Herzoghöhe in Bayreuth.
33 der insgesamt 79 Wohnungen der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft Bayreuth eG werden durch die Regierung von Oberfranken gefördert. Das Augenmerk der Förderung liegt auf der barrierefreien Planung, Ausführung und Ausstattung der Wohnungen einschließlich der barrierefreien Erschließung der Gebäude inkl. der dazugehörigen Außenanlagen.
Im Ergebnis hat der zuständige Abteilungsleiter Christoph Reichl die Maßnahme als neuen Impuls für geförderten Wohnraum in Bayreuth gelobt und ist von der Planung und Umsetzung der Wohnanlage überzeugt.