GBW Bayreuth – 79 Neubauwohnungen fertiggestellt


Quelle:
VdW Bayern
Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e. V.
Internet: www.vdwbayern.de

Die GBW hat Ende 2018 den I. BA der Quartiersentwicklung Untere Herzoghöhe in Bayreuth mit dem Abriss von 46 Wohnungen und dem Neubau von 79 Wohnungen in fünf Häusern abgeschlossen. Vom ersten runden Tisch im Herbst 2012 bis zum erlangten Baurecht durch Baugenehmigungsbescheid Mitte 2016 sind vier Jahre vergangen. Die eigentliche Bauzeit (Baubeginn März 2017, Baufertigstellung November 2018) hat lediglich 18 Monate gedauert. Und trotzdem lief alles wie am Schnürchen.

Der beauftragte Generalunternehmer, die Firma Franz Kassecker GmbH / Waldsassen hat sich im Ausschreibungsverfahren des Architekturbüros Ellmer + Ellmer aus Bayreuth durchgesetzt. In der nachträglichen Betrachtung hat sich die GU-Variante als sehr erfolgreich herausgestellt, konnten doch die Bauzeit und auch die geplanten Baukosten eingehalten werden. Das Gesamtprojekt wurde mischfinanziert. Neben 46 freifinanzierten Wohnungen entstanden 33 öffentlich geförderte Wohnungen für die “Mitte der Bevölkerung”.

Durch Anpassung der bislang geltenden Einkommensgrenzen im öffentlich geförderten Bereich im Mai 2018 besteht für wesentlich mehr Haushalte die Möglichkeit für eine Förderung als das bisher der Fall war.

Besonderer Wert wurde seitens des Architekten Dirk Ellmer auf die Maßnahmen zur Barrierefreiheit der Wohnungen gelegt (z.B. Aufzugsanlagen, bodengleiche Duschen, barrierefreie Balkonanlagen, etc.) und die vorgenommenen Maßnahmen für Menschen mit Körper- und Sehbehinderungen (Sichtkontraste bei Wohnungseingangstüren und Treppenstufen, Türverbreiterungen, Schalterhöhen, etc.). Die Wohnungen sind alle barrierefrei und teilweise auch rollstuhlgeeignet oder -vorbereitet.