HUGO Komfort Bayreuth

ellmer_hugo_komfort_vp_2
Wohnanlage HUGO Komfort in Bayreuth

Komfortabel und altersgerecht wohnen mit der Sicherheit, auch bei nachlassender Gesundheit in der vertrauten Umgebung bleiben zu können. Sich zurücklehnen im Vertrauen darauf, dass bei Bedarf ein umfangreiches Unterstützungsangebot im Haus bereitsteht, auf das man zurückgreifen kann. Das sind die Merkmale der neuen HUGO Komfort-Wohnanlage, die sich derzeit an der Hugenottenstraße in Bayreuth in Entwicklung befindet.

Die modern und ansprechend gestaltete Wohnanlage ohne jeglichen Heimcharakter zeichnet sich durch ein umfangreiches Angebot an ambulanten Dienstleistungen und Serviceleistungen wie 24 h-Notruf, Rezeption, Beratung und Information oder die Organisation von gemeinschaftlichen Veranstaltungen aus. Und sollte die Gesundheit so stark nachlassen, dass Pflegebedürftigkeit eintritt, dann steht bei Bedarf die im Erdgeschoss integrierte Tagespflegeeinrichtung zur Verfügung.

Die Erbringung der Service- und Dienstleistungen wie auch der Betrieb der Tagespflege erfolgen durch Unternehmen der Rummelsberger Diakonie – in Bayreuth seit vielen Jahren bekannt als Betreiber des Mühlhofer Stifts. Die Bewohner im HUGO Komfort haben damit die Sicherheit, sich auch im Betreuungs- oder Pflegefall auf einen renommierten und in der Region bestens etablierten Servicedienstleister verlassen zu können.

Die neue Wohnanlage wird nach derzeitigem Planungsstand 67 Wohnungen beinhalten, wobei die Bandbreite von der Single-Wohnung mit 36 m² Wohnfläche bis zum großzügigen 109 m²-Appartement reicht. Alle Wohnungen im HUGO Komfort verfügen über Terrasse oder Balkon und sind natürlich barrierefrei, der Großteil der Wohnungen ist zudem rollstuhlgeeignet. Komfort und Benutzerfreundlichkeit kennzeichnen auch die Stellplätze mit Breiten von 2,80 Metern (Standardformat) oder auf Wunsch sogar mit 3,50 Metern. Im Untergeschoß sind neben den Kellerabteilen und der Tiefgarage auch Ladestationen für E-Bikes und E-Rollstühle vorgesehen.

Neben Service, Sicherheit und Bequemlichkeit steht im HUGO Komfort auch die Förderung der Gemeinschaft im Vordergrund. Für gesellschaftliche und kulturelle Veranstaltungen wie auch für Feste und Feiern steht den künftigen Bewohnern ein großer Mehrzweckraum zur Verfügung. In der Summe seiner Eigenschaften verkörpert die Anlage ein modernes und altersgerechtes Wohnkonzept, das neben hohem Wohnkomfort eine möglichst lange selbstständige Lebensführung ermöglicht.  Beratung und Verkauf der Wohneinheiten im HUGO Komfort erfolgen über das Bayreuther Immobilienbüro Winkler & Brendel. Die Baumaßnahme wird durch eine Projektgesellschaft der auf altersgerechtes Wohnen fokussierten Präg Komfortbau GmbH aus Kempten/Allgäu als Bauträger in Kooperation mit dem Bayreuther Architekturbüro Ellmer & Ellmer realisiert. Je nach Planungs- und Genehmigungsfortschritt erfolgt der Baubeginn noch 2020 oder im Frühjahr 2021.

4.344 m² attraktives Wohnen in Kulmbach

Der Bauausschuss hat die Wohnanlage P9 in Kulmbach genehmigt.
In der Pestalozzistr. 9 entstehen 71 attraktive innenstädtische Wohnungen mit einer Wohnfläche von insgesamt 4.344 m².
Alle Wohnwünsche von der 1-Zimmer bis zur 5-Zimmer Wohnung werden erfüllt.
Die Ellmer & Ellmer Architeken und unser Bauherr die Konzeptbau GmbH aus Bayreuth freuen sich über einen baldigen Baubeginn.

 

Großzügige und bezahlbare Stadthäuser auf kleiner Fläche

Stadthaus Ellmer & Ellmer Architekten Bayreuth
Stadthäuser Ellmer & Ellmer Architekten Bayreuth

Die Ellmer & Ellmer Architekten aus Bayreuth stellen großzügige, helle, flexible, moderne Stadthäuser mit klarer Formensprache für kleine innerstädtische Grundstücke vor.

Der Wunsch nach erschwinglichem Wohnraum wird heutzutage immer größer.
Grundstücke sind teuer und schon längst zur Mangelware geworden.
Die Konsequenz ist die städtebauliche Nachverdichtung und die Schaffung bezahlbaren Wohnraumes.
Wirtschaftlichkeit im Bau- und Wohnungswesen ohne Einschränkung der Wohn- und Lebensqualität ist hier die klare Zielsetzung.

Der von den Architekten Ellmer & Ellmer entwickelte Stadthaustyp vereint diese Eigenschaften und bietet Raum für neue städtebauliche Entwicklungskonzepte.
Vom Doppelhaus bis zu aufgelockerten Gruppen ab drei Stadthäusern ist eine urbane Bebauung je nach Grundstück und städtebaulichem Umfeld möglich.

Sie haben Interesse oder wünschen weitere Informationen?
Rufen Sie uns  unter Tel +49 921 1695 an und Sie erhalten weitere Informationen.

 

Wohnpark Weidenberg – Landkreis Bayreuth

Landkreis Bayreuth Jahresbericht 2018
Quelle: Landkreis Bayreuth Jahresbericht 2018

Bauleitplanung steigend
Die Zahl der von den Gemeinden eingeleiteten Bauleitplanungen hat sich mit 71 Verfahren gegenüber 44 Verfahren im vergangenen Jahr maßgeblich erhöht. Bedeutsam für diese Erhöhung war vor allem die Zahl neuer Wohnbauflächen, wobei die Gemeinden in vielen Fällen von der 2017 geschaffenen Möglichkeit “Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren” nach § 13 b BauGB Gebrauch gemacht haben. Konzentriert hat sich die Ausweisung von Bauflächen vorrangig auf die Gemeinden am Stadtrand von Bayreuth sowie, bedingt durch die verkehrsgünstige Lage zwischen Bayreuth und Nürnberg, auf das Gebiet Pegnitz. Zunehmend an Bedeutung gewinnt auch die Achse Weidenberg – Speichersdorf – Kemnath.

Eines der interessantesten Projekte, für die 2018 eine Bauleitplanung eingeleitet wurde, ist der “Wohnpark Weidenberg” mit dem 42 Wohnungen unterschiedlicher Größe, die verteilt auf vier Gebäude entstehen sollen.

Visualisierung Ellmer & Ellmer Architekten
Auszug Bauleitplanung Ellmer & Ellmer Architekten

GBW Bayreuth – 79 Neubauwohnungen fertiggestellt


Quelle:
VdW Bayern
Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e. V.
Internet: www.vdwbayern.de

Die GBW hat Ende 2018 den I. BA der Quartiersentwicklung Untere Herzoghöhe in Bayreuth mit dem Abriss von 46 Wohnungen und dem Neubau von 79 Wohnungen in fünf Häusern abgeschlossen. Vom ersten runden Tisch im Herbst 2012 bis zum erlangten Baurecht durch Baugenehmigungsbescheid Mitte 2016 sind vier Jahre vergangen. Die eigentliche Bauzeit (Baubeginn März 2017, Baufertigstellung November 2018) hat lediglich 18 Monate gedauert. Und trotzdem lief alles wie am Schnürchen.

Der beauftragte Generalunternehmer, die Firma Franz Kassecker GmbH / Waldsassen hat sich im Ausschreibungsverfahren des Architekturbüros Ellmer + Ellmer aus Bayreuth durchgesetzt. In der nachträglichen Betrachtung hat sich die GU-Variante als sehr erfolgreich herausgestellt, konnten doch die Bauzeit und auch die geplanten Baukosten eingehalten werden. Das Gesamtprojekt wurde mischfinanziert. Neben 46 freifinanzierten Wohnungen entstanden 33 öffentlich geförderte Wohnungen für die “Mitte der Bevölkerung”.

Durch Anpassung der bislang geltenden Einkommensgrenzen im öffentlich geförderten Bereich im Mai 2018 besteht für wesentlich mehr Haushalte die Möglichkeit für eine Förderung als das bisher der Fall war.

Besonderer Wert wurde seitens des Architekten Dirk Ellmer auf die Maßnahmen zur Barrierefreiheit der Wohnungen gelegt (z.B. Aufzugsanlagen, bodengleiche Duschen, barrierefreie Balkonanlagen, etc.) und die vorgenommenen Maßnahmen für Menschen mit Körper- und Sehbehinderungen (Sichtkontraste bei Wohnungseingangstüren und Treppenstufen, Türverbreiterungen, Schalterhöhen, etc.). Die Wohnungen sind alle barrierefrei und teilweise auch rollstuhlgeeignet oder -vorbereitet.

Baubeginn Umgestaltung Von-Platen-Straße Bayreuth

Baubeginn Von-Platen-Straße-Bayreuth

Umbaumaßnahme und Umgestaltung der Von-Platen-Straße

Im Zuge des im Dezember 2018 fertiggestellten ersten Bauabschnittes des Wohnquartiers „Untere Herzoghöhe Bayreuth“ mit insgesamt 79 Wohnungen wird die Von-Platen-Straße umgestaltet und die Stellplatzsituation neu organisiert.
So entstehen an der westlichen Straßenseite 45 Parkplätze.
Im Bereich der Hauszugänge zu den Bestandsgebäuden sind Behindertenparkplätze angeordnet.
Die Von-Platen-Straße wird mit einer Beschilderung als verkehrsberuhigter Bereich mit Verkehrszeichen 325 in der 30 Km/h Zone gekennzeichnet.

Geplant sind die Erneuerung des Straßenbelages und die Erneuerung der Regenwasserableitung. Der bestehende Straßenbelag und die beidseitigen Gehsteige werden abgetragen. Die Neugestaltung der Von-Platen-Straße sieht keine Gehsteige mehr vor.
Der Oberbelag wird mit einer neuen Asphaltdecke versehen, welche durch farbigen Asphalt unterbrochen und gegliedert wird. Die farbigen Asphaltstreifen haben direkten Bezug zu den Pflanzstreifen zwischen den Parkplätzen.
Die Pflanzstreifen werden mit Laubbäumen bepflanzt und der Straßenzug bekommt eine neue Beleuchtung.
Die Ausführung der beidseitig angeordneten wasserführenden Rinnen erfolgt in Form einer Zeile aus Granitpflastersteinen. Die Straßenabläufe sind in die Granitzeilen integriert. Die Parkplätze werden mit einem Betonpflasterbelag hergestellt.

Durch die Grünstreifen zwischen den Parkplätzen und durch Neupflanzung von Bäumen und das neue Beleuchtungskonzept wird der Straßenraum komplett neu gestaltet und aufgewertet.

Die Umgestaltung der Von-Platen-Straße ist die erste Maßnahme zur Verkehrsberuhigung der „Unteren Herzoghöhe“ und bildet somit die Grundlagen bei der Realisierung weiterer Bauabschnitte im Rahmen der Quartierserneuerung „Untere Herzoghöhe in Bayreuth.

Barrierefreies Wohnen – Quartier Untere Herzoghöhe Bayreuth

Die fünf Gebäude im Wohnquartier Untere Herzoghöhe in Bayreuth mit insgesamt 79 Neubauwohnungen wurden termingerecht fertiggestellt und vollständig bezogen.

Bei diesem Bauvorhaben wurde höchster Wert auf die barrierefreie Gestaltung gelegt. Diese beginnt bereits bei der Infrastruktur auf dem Grundstück und endet letztendlich in der jeweiligen Wohnung.
Bereits im Entwurfsstadium wurde der Behindertenbeirat der Stadt Bayreuth und die Regierung von Oberfranken in die Entwurfsgedanken mit einbezogen.
Unser Ziel generationsübergreifendes und barrierefreies Bauen und Wohnen ist selbstverständlicher Bestandteil unserer Projektentwicklungen, Entwürfe  und Planungen.

Vielen Dank an unseren Bauherren, der Gemeinnützigen Bayreuther Wohnungsbaugenossenschaft, für das entgegengebrachte Vertrauen.